Übersicht

Allgemein

Therapie für Drogenabhängige: Kreistagsgruppe fordert zum Handeln auf

Leer – Die Gruppe SPD/Grüne/FDP/Bluhm fordert die Kassenärztliche Vereinigung dazu auf, die Versorgung von Drogenabhängigen mit einer so genannten Substitutionstherapie im Landkreis Leer sicherzustellen. Anlass für den Vorstoß der Gruppe: Ein Facharzt wird demnächst in Ruhestand gehen, ein zweiter Facharzt folgt im nächsten Jahr. Falls sich keine Nachfolgerinnen oder Nachfolger finden, ist die Versorgung von Drogenabhängigen durch die Substitutionstherapie gefährdet.

SPD zur Meyer-Werft: Zurück an den Verhandlungstisch!

Papenburg/Leer – Der Vorstand der SPD im Kreis Leer und die SPD-Landtagsabgeordnete Hanne Modder (Bunde) fordern gemeinsam beide Verhandlungsseiten, die Geschäftsleitung der Meyer-Werft und den Betriebsrat/IG Metall, dringend dazu auf, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. „Die Lage ist verdammt ernst und es ist unverantwortbar, jetzt Szenarien zu veröffentlichen, die die Belegschaft in eine tiefe Verunsicherung stürzen“, meinen Modder und die SPD-Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk.

Corona-Schutz: Schulen können jetzt Anschaffungen vornehmen

Leer – Die Schulen im Landkreis Leer können jetzt Ausrüstung zum Schutz vor dem Corona-Virus anschaffen. „Wir machen das so unbürokratisch wie möglich: Die Schulen vor Ort müssen sich mit dem Schulträger abstimmen. 80 Prozent der Fördersummen werden dann so schnell wie möglich überwiesen.“ Das teilt die SPD-Landtagsabgeordnete Hanne Modder mit. Aus dem 20 Millionen-Euro-Paket des Landes stehen dem Landkreis Leer als Schulträger für die allgemeinbildenden Schulen 261.000 Euro zur Verfügung, den für die Grundschulen verantwortlichen Kommunen knapp 123.000 Euro. Hinzu kommen noch Beträge für Schulen und Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft.

SPD im Kreis Leer: Wir machen Wahlkampf für das Impfen

Leer – Die SPD im Kreis Leer ermutigt die Bevölkerung dazu, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen und den Kampf gegen das Virus zu unterstützen, indem man sich an die neuen Auflagen hält. „Wir werden jedenfalls in den kommenden Wochen und Monaten nicht nur Wahlkampf für unsere politischen Ziele und unsere Kandidatinnen und Kandidaten machen, sondern auch für die Vorteile des Impfens und das Einhalten der Schutzmaßnahmen werben. Jeder Pieks in den Oberarm kann Menschenleben retten. Nicht zuletzt das eigene“, sagt die SPD-Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk.

Newsletter Nr. 8

Im neuen Newsletter von Hanne Modder – schon der 8. in diesem Jahr – geht es natürlich vor allem um die Corona-Pandemie, die Folgen für Schulen, Gesellschaft und Kultur und die Maßnahmen der Landesregierung. Klar und eindeutig ist Hannes Haltung zu den Querdenker-Demos, bei denen immer häufiger Nazi-Vokabular genutzt wird, irre Vergleiche zum Ermächtigungsgesetz von 1933 gezogen werden oder NS-Opfer wie Anne Frank oder Sophie Scholl für unerhörte Parallelen zur heutigen Situation herhalten müssen. Hanne fordert ein breites Bündnis gegen diese Querdenker, die Toleranzschwelle sei überschritten.

SPD: Gedenken in Leer an den 9. November

Leer – Die vier SPD-Ortsvereine in der Stadt Leer und die SPD im Kreis Leer haben mit Kranzniederlegungen am 9. November der Pogromnacht vor 82 Jahren gedacht. An diesem Tag zündeten die nationalsozialistischen Machthaber in ganz Deutschland die Synagogen an, verschleppten und ermordeten Juden. Stefan Störmer, Co-Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Heisfelde-Nüttermoor wies in einer kurzen Rede am Abend auf dem Gedenkplatz am Bummert auf die Verantwortung aller Demokraten hin, solche Verbrechen nie mehr zuzulassen und sich überall gegen Rassismus, Antisemitismus, Hass und Hetze zu wenden. An der Gedenkstunde nahmen wegen der Corona-Auflagen nur die weiteren Ortsvereinsvorsitzenden Sönke Eden (Bingum), Jochen Kruse (Loga-Logabirum), Norbert Bakker (Stadt Leer) und Beate Stammwitz (Co-Vorsitzende Heisfelde-Nüttermoor) teil.

Digitalisierung an Schulen: Kommunen müssen das Geld auch ausgeben

Leer – Die Städte und Gemeinden im Landkreis Leer müssen das Geld aus dem Digitalpakt und dem Sofortausstattungsprogramm auch nutzen, um die Digitalisierung an Schulen voranzutreiben. Hanne Modder nahm den Besuch bei der Grundschule Daalerschule in Leer zum Anlass für diesen Appell. „Wer jetzt bei der Digitalisierung zögert, wird zurückfallen und ist für die Zukunft nicht gerüstet. Wir investieren dabei in unsere Kinder und damit in unsere Zukunft. Das ist gut angelegtes Geld“, meinte Modder. Sie war überrascht davon, dass an den Leeraner Grundschulen offenbar die Glasfasertechnik nicht genutzt werde, obwohl die Anschlüsse durch den Landkreis Leer mit großer finanzieller Unterstützung von Land und Bund längst gelegt worden und einsatzbereit sind.

SPD-Musikabende im Kulturspeicher waren einfach nur schön

Leer – Kultur geht auch in Corona-Zeiten. Das meinen jedenfalls die Organisatoren der beiden Musik-Veranstaltungen im Garten des Leeraner Kulturspeichers: Insgesamt fast 100 Besucherinnen und Besucher kamen trotz oder vielleicht gerade wegen Corona in den malerischen Garten des Kulturspeichers zum Konzert mit der plattdeutsch singenden Bluesband Watt `n Platt und eine Woche später zur Lesung samt Livemusik bei der musikalischen Zeitreise in die 70er Jahre mit Onna Pohl, Heinz-Werner Stamm und Sebastian Kromminga.

Hanne Modder bei Fleischerei Leggedör: „Wir sind eine Nische geworden“

Leer – Eigenständige Fleischer sind im Landkreis Leer leider eine Seltenheit geworden: „Wir sind eine Nische geworden“, meinte Markus Leegedör von der gleichnamigen Fleischerei in Weener beim Besuch von Hanne Modder und vom SPD-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Weener, Helmut Geuken. Sie informierten sich vor Ort über die Ausbildung bei einem handwerklichen Betrieb, aber natürlich auch über die allgemeine Lage in Corona-Zeiten.

SPD in Leer wirbt für das „Einkaufen vor Ort“

Leer - Die vier SPD-Ortsvereine der Stadt Leer haben jetzt ihre Kampagne "Vor Ort gut einkaufen“ mit einem Infostand am Denkmalplatz in Leer gestartet. Mit großen Bannern an den Stadteinfahrten, Aktionen in den sozialen Medien, Aufklebern und der Verteilung von Postkarten wollen die Sozialdemokraten in Leer für gute Arbeitsplätze und das Einkaufen vor Ort werben.

Spende aus „Moin Kultur“-Premiere: 460 Euro für Verein Flugkraft

Westrhauderfehn/Leer – Eine Spende in Höhe von 460 Euro haben jetzt Sonja Zimmer und Alexandra Kamp aus Leer dem Verein Flugkraft übergeben. Das Geld war bei einer Lesung der Autorin Zimmer, bei der sie im März kurz vor Ausbruch der Corona-Epidemie von ihrer Freundin Alexandra Kamp unterstützt wurde, in der Gaststätte U1 im Leeraner Ortsteil Logabirum gesammelt.

ProSenis: SPD unterstützt Betriebsrat bei kommenden Verhandlungen

Leer - Die Beschäftigten des Altenwohnzentrums ProSenis in Leer-Loga bekommen mehr Geld: Die Gehälter werden auf 92 Prozent des Tarifvertrags im öffentlichen Dienst angehoben. „Das ist weniger, als wir erhofft haben. Aber dafür hat der Tarifvertrag nur eine kurze Laufzeit, so dass die Verhandlungen für weitere Fortschritte bereits im Herbst beginnen“, sagte Reinhard Bansemeier, Vorsitzender des Betriebsrats von ProSenis in Loga, beim Besuch einer Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins Loga-Logabirum gemeinsam mit seiner Betriebsratskollegin Britta Hartmann.

Ein Dankeschön für die Beschäftigten von ProSenis

Leer - SPD-Ortsverein Loga-Logabirum hat sich bei den Beschäftigten des Altenpflegezentrums ProSenis für ihre Arbeit Während der Corona-Pandemie bedankt - nicht nur mit einem Brief und netten Worten, sondern auch mit einer Schachtel Pralinen für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin in allen Bereichen. „Wir wissen, was hier und in anderen Einrichtungen unter besonderen Bedingungen geleistet wird. Wir wollten nicht nur mit Worten Dankeschön sagen, sondern auch mit einem kleinen Geschenk“, meinte Ortsvereinsvorsitzender Jochen Kruse. In Briefen an die Belegschaft und den Betriebsrat sicherte der SPD-Ortsverein den Beschäftigten zudem zu, alle Initiativen zu unterstützen, die das Berufsbild der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege aufwerten. „Dabei geht es nicht nur um eine bessere Bezahlung, sondern auch um bessere Arbeitsbedingungen“, so Kruse.

Logaer Weg: SPD beantwortet Fragen per Mail und Facebook

Leer - Wegen der Corona-Epidemie muss der SPD-Ortsverein Loga-Logabirum die für den 21. April mit Stadtbaurat Carsten Schoch geplante öffentliche Informationsveranstaltung zum 4. Bauabschnitt des Logaer Wegs absagen. Der Ortsverein bietet aber an, in Zusammenarbeit mit dem Stadtbaurat Fragen aus der Bevölkerung per Mail und Facebook so gut wie möglich zu beantworten.

Corona im Mittelpunkt: Hannes neuer Newsletter

Im Mittelpunkt des neuen Newsletters von Hanne Modder steht die Corona-Krise. Neben einem großen Interview mit Hanne enthält der Newsletter auch die Rede, die Hanne zur Regierungserklärung im Landtag gehalten hat. Zudem sind als Service für betroffenen Unternehmen und Selbstständige…