Übersicht

SPD Stadt Leer (SPD Leer)

Beiträge der SPD in Leer

SPD: Gedenken in Leer an den 9. November

Leer – Die vier SPD-Ortsvereine in der Stadt Leer und die SPD im Kreis Leer haben mit Kranzniederlegungen am 9. November der Pogromnacht vor 82 Jahren gedacht. An diesem Tag zündeten die nationalsozialistischen Machthaber in ganz Deutschland die Synagogen an, verschleppten und ermordeten Juden. Stefan Störmer, Co-Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Heisfelde-Nüttermoor wies in einer kurzen Rede am Abend auf dem Gedenkplatz am Bummert auf die Verantwortung aller Demokraten hin, solche Verbrechen nie mehr zuzulassen und sich überall gegen Rassismus, Antisemitismus, Hass und Hetze zu wenden. An der Gedenkstunde nahmen wegen der Corona-Auflagen nur die weiteren Ortsvereinsvorsitzenden Sönke Eden (Bingum), Jochen Kruse (Loga-Logabirum), Norbert Bakker (Stadt Leer) und Beate Stammwitz (Co-Vorsitzende Heisfelde-Nüttermoor) teil.

SPD-Musikabende im Kulturspeicher waren einfach nur schön

Leer – Kultur geht auch in Corona-Zeiten. Das meinen jedenfalls die Organisatoren der beiden Musik-Veranstaltungen im Garten des Leeraner Kulturspeichers: Insgesamt fast 100 Besucherinnen und Besucher kamen trotz oder vielleicht gerade wegen Corona in den malerischen Garten des Kulturspeichers zum Konzert mit der plattdeutsch singenden Bluesband Watt `n Platt und eine Woche später zur Lesung samt Livemusik bei der musikalischen Zeitreise in die 70er Jahre mit Onna Pohl, Heinz-Werner Stamm und Sebastian Kromminga.

Neujahrsempfang: 120 Gäste feiern mit der SPD

Leer – Vor mehr als 100 Gästen hat der SPD-Europabageordnete Tiemo Wölken beim Neujahrsempfang der vier Leeraner SPD-Ortsvereine dazu aufgerufen, gegen rechtsradikale Tendenzen stärker gegenzuhalten. Die SPD-Kreisvorsitzende Anja Troff-Schaffarzyk forderte dazu auf: „Wir müssen uns mehr einmischen. Das gilt auch und gerade für die schweigende Mehrheit“, sagte sie im Cityhaus in Leer beim Empfang der vier SPD-Ortsvereine Bingum, Heisfelde-Nüttermoor, Loga-Logabirum und Stadt Leer.